RSCI-Girls schlagen zu

Am 7.4.2018 fand in Steinbrunn/Burgenland die österreichische Meisterschaft der Mädchen und Kadettinnen/Juniorinnen statt.

Bei den Mädchen (bis 14 Jahre) starteten 4 RSCI-Athletinnen und dort konnte man dreimal Edelmetall erkämpfen.

Ihren ersten österreichischen Meistertitel holte sich Sophia Meraner in der Klasse bis 30kg. Sophia ließ ihren Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance und stellte abermals ihr großes Talent unter Beweis.

Eine Silbermedaille gab es für Anna Zimmermann, die sich in der Klasse bis 33kg nach zwei Siegen erst im Finale geschlagen geben musste.

Abgerundet wurde das gute Ergebnis durch eine Bronzemedaille von Theresa Reinisch bis 42kg und einen 4. Platz von Helene Wegscheider bis 36kg.

In der Mannschaftswertung belegten die Mädchen den 3. Gesamtrang unter 8 Vereinen

Noch hinzu kam eine zweite Bronzemedaille von Julia Sailerin der Kadettinnen/Juniorinnen Altersklasse bis 53kg.

 

Das Trainergespann Feitl/Posch waren mit den gezeigten Leistungen und Einsatze der jungen RSCI-Ringerinnen sehr zufrieden 

Weltcup-Bronze für Michael Wagner

Michael Wagner und Daniel Gastl weilten beim Weltcupturnier in Tallin (Estland). Während Daniel in der Klasse bis96kg zwei knappe Niederlagen beziehen musste, lieferte Michael in der Klasse bis 85kg eine spektakuläre Performance!


Zum Auftakt besiegte er den Esten Andreas Vaelis mit 0:6 nach Punkten ehe er sich dann dem starken Weißrussen Shafarenko mit 0:5 geschlagen geben musste.

Mit einem Sieg durch Technische Überlegenheit über den Tschechen Petr Novak blieb Michael der Kampf um die Bronzemedaille offen.

Mit Ramazan Abarachamov (RUS) hatte Michael den Weltmeister von 2016 zum Gegner dem er alles entgegenhielt was nur ging. 1:1 war der Pausenstand, ehe Michael durch einen Selbstfaller 4 Punkte abgab. So blieb nur volles Risiko und das wurde belohnt. Mit einem excellenten Armdrehschwung kurz vor Ende der Kampfzeit beförderte er den Russen auf die Matte. Mit 5:5 siegte Michael durch die letzte Wertung und holte sich überglücklich die Bronzemedaille bei diesem starken Weltcupturnier!

Noch dazu um so beachtlicher, als dass der Russe neben dem WM Titel 2016 heuer im Jänner das stärkste Greco Turnier der Welt in Moskau gewonnen hat.

Der ganze RSCI ist stolz auf unseren Michael Wagner und gratuliert ganz herzlich!!!

 

Zwei Silbermedaillen in Unterföhring

Florian Reinisch (blau) gewann bei seinem ersten Int. Turnier die Silbermedaille
Florian Reinisch (blau) gewann bei seinem ersten Int. Turnier die Silbermedaille

Am Ostersamstag fuhr der RSC Inzing zum traditionellen Int. Andi-Walter-Gedächtnisturnier nach Unterföhring. Nach einem schlechten Start mit zum Teil unglücklichen Niederlagen konnten sich der RSCI Nachwuchs immer weiter steigern und holte zum Schluss mit Sophia Meraner (-29kg), die vier von fünf Kämpfen gegen Jungs für sich entschied und Florian Reinisch (-31kg), der bei seinem ersten Turnier gleich zwei Siege erringen konnte, zwei Silbermedaillen.

Sophia Meraner (rot) ging vier mal als Siegerin von der Matte
Sophia Meraner (rot) ging vier mal als Siegerin von der Matte

Durch weitere Platzierungen konnte in der Mannschaftswertung der gute fünfte Platz aus 23 Vereinen gewonnen werden.

Die Trainer waren mit den Kämpfen ihrerer Schützlinge sehr zufrieden. Manche Kämpfe gingen zum Teil noch sehr unglücklich nach Führungen verloren. Dennoch zeigten alle bereits sehr schöne Angriffe und Techniken. Diese Woche gibt es für die Mädels noch den Feinschliff für die ÖM am Samstag in Steinbrunn.

 

Danke an alle mitgereisten Eltern und Fans und an Bernhard Walder für die Tollen Fotos.

Mannschaft und Trainer freuten sich über die gute Leistung
Mannschaft und Trainer freuten sich über die gute Leistung

Platzierungen:

 

C-Jugend (Jahrg. 2009, 2008)

 

29kg: Sophia Meraner - 2. Platz

31kg: Florian Reinisch - 2. Platz

31kg: Alois Abfalterer - 8. Platz

34kg: Niklas Heiß - 5. Platz

38kg: Luis Baumgartner - 6. Platz

 

D-Jugend (Jahrg. 2007, 2006)

 

34kg: Anna Zimmermann - 7. Platz

38kg: Moritz Gastl - 5. Platz

38kg: Noah Walder - 11. Platz

42kg: Franz Wegscheider - 9. Platz

42kg: Theresa Reinisch - 10. Platz

RSCI Kadetten trumpften auf

Sieg in der Teamwertung Freistil!!!
Sieg in der Teamwertung Freistil!!!

Mit fünf  Kadetten reisten unsere Trainer zu den diesjährigen Österreichischen Kadettenmeister-schaften nach Klaus in Vorarlberg. Dass diese eine der erfolgreichsten in unserer Vereinsgeschichte wurden, ist vor allem den beiden Ringern Wolfgang Norz und Timon Haslwanter zu verdanken da sie jeweils die Titel in beiden Stilarten sicherten. Vor allem SportBORG Schüler Wolfgang Norz, war in Greco eine Klasse für sich und wurde sogar zum technisch besten Ringer dieser Meisterschaften gewählt1 Mussten unsere Trainer am Samstag noch mit Rang zwei in der Teamwertung hadern legten sie durch die tolle Teamleistung am Sonntag noch eins drauf und konnten diese sogar gewinnen. Alle fünf Ringer waren in den Medaillenrängen platziert, sogar noch vor Gastgeber Klaus die uns trotz der doppelten Starteranzahl nicht bezwingen konnten.

Stockerlplätze für Inzing:

Österr. Kadettenmeister in Greco und Freistil Wolfgang Norz (71kg)  und Timon Haslwanter (92kg)

Silber: Jakob Sailer (71kg) Martin Ennemoser (45kg) beide Greco

Bronze: Jakob Saurwein (45kg) Freistil

 

 

RSCI Athleten weltweit unterwegs

Martina und Mo mit den besten Ringern Japans
Martina und Mo mit den besten Ringern Japans

Derzeit sind unsere Athletinnen an mehreren Fronten im Einsatz! So weilen Bundestrainer Benedikt Ernst und Martina Kuenz bei einem Trainingsaufenthalt in Japan. Nach mehreren Einheiten an der Nippon Sport Science University (Bild) geht es morgen nach Tokyo zum UWW Lehrgang! 
Vom 5.-16. März war Lukas Gastl mit dem freistilnationalteam auf einem Trainingslehrgang im bitterkalten Odessa, während Benjamin Greil auf einem Junioren Weltcup Turnier in Tallin weilte. Ab Montag, dem 19.3. sind Michael Wagner und Daniel Gastl in Heidelberg und bereiten sich auf die bestehende EM in Russland vor. Praktisch parallel zeigten sich die RSCI Kadetten bei den ÖM in beiden Stilarten von ihrer besten Seite und fixierten vier Titel! (Bericht folgt)

4. Platz bei Rheintalliga

Am 4.03.2018 fand die Frühjahrsrunde der Rheintalliga in Klaus statt. Leider konnte der RSC die unteren zwei Gewichtsklassen nicht besetzen und man ging dadurch mit einem 0:8 Punkterückstand in alle Begegnungen. Im ersten Kampf war der zurzeit übermächtige KSK Klaus der Gegner und unser Team konnte sich hierbei achtbar aus der Affäre ziehen.

 

Nächster Gegner war der KG Baienfurt/GER, die man durch gute Leistungen mit 24:20 in die Schranken wies. Dadurch qualifizierte sich der RSCI für das kleine Finale um 3/4. Gegner war hier die KG Wolfurt/Mäder. Dieser Kampf ging relativ ausgeglichen mit 28:18 an die KG Wolfurt/Mäder, was schlussendlich den 4. Endrang unter 7 Mannschaften bedeutete. 

 

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Saurwein Jakob und Ennemoser Martin, die bei allen ihren Einsätzen als Sieger von der Matte gingen. Auch Meraner Sophia, Walder Noah und Arturs Saulitis lieferten sehr gute Kämpfe ab. Doch man sollte hierbei auch die gesamte Mannschaft erwähnen, die sich durch Einsatz, Wille und Einstellung ein Pauschallob verdient hat.

 

 

KSK Klaus – RSC Inzing   32 : 8

Punkte RSC Inzing:

Meraner Sophia 3, Walder Noah 1, Ennemoser Martin 3, Saulitis Arturs 1;

 

KG Baienfurt – RSC Inzing   20:24

Punkte RSC Inzing:

Meraner Sophia 4, Saurwein Jakob 4, Ennemoser Martin 4, Mair Adrian 4, Baumgartner Clemens 4, Saulitis Arturs 4;

 

KG Wolfurt/Mäder – RSC Inzing    28 : 18

Punkte RSC Inzing:

Meraner Sophia 1, Oberdanner Julian 1, Walder Noah 4, Saurwein Jakob 4, Ennemoser Martin 3, Mair Adrian 1, Saulitis Arturs 4;

 

 

Endstand:

 

1. KSK KLAUS I

2. RS OBERRIET-GRABS/SUI

3. KG WOLFURT MÄDER

4. RSC INZING

5. RS KRIESSERN/SUI

6. KG BAIENFURT/GER

7. KSK KLAUS II

 

Weltcupsilber für Daniel Gastl

Thor Masters Turnier in Nyköbing/DEN:

Das Turnier wurde nach alter Regelung mit Poolsystem gerungen, was sich als wahrer Marathon herausstellte. Daniel Gastl stellte mit dieser Leistung viele Spitzenringer aus Ringernationen in den Schatten und unterstrich seinen absoluten Topzustand auch in konditioneller Hinsicht! Daniel hatte sein Freilos zu Beginn des Turnieres, danach folgte ein Kampf dem anderen bis hin zum Finale.

82kg/8 Starter

Michael Wagner hat leider 2 mal verloren gegen Finnland (1:0) und Schweden (6:6)

 

 

 

 

 

 

 

97kg/21 Starter - 2. Platz 

Vorrunde Freilos

1. Kampf vs Rumänien (Pirvan) 8:0

2. Kampf vs Litauen (Fridrikas) 7:4

3. Kampf vs Ungarn (Varga) 2:2 

4. Kampf vs Schweiz (vonEuw) 10:4 

5. Kampf vs Tschechien (Omarov) 8:0

6. Kampf vs Finnland (Savolainen) 7:1 

7. Kampf Finale vs Finnland (Kuosmanen) 1:5

Wieder zwei Titel für RSC INzing

Wer hätte gedacht, dass die RSCI Ringer nach den GR Titelkämpfen auch  im Freistil auf dem 2. Stockerlplatz in der Teamwertung landen?

Durch eine Top motivierte und bestens vorbereitete Mannschaft konnten unser Ringer bei den Freistilstaatsmeisterschaften wiederum voll punkten und ließen sowohl den KSK Klaus als auch den KSV Götzis hinter sich.

Besonders erfreulich der Titel von Schamil Feitl in der Klasse bis 79kg und die Goldene für Martina Kuenz bei den Frauen. Durch zwei Silbermedaillen von Dominik Gastl und Benjamin Greil und eine Bronzene durch Lukas Gastl zeigten die RSCI Ringer ihre Stärke voll auf und holten Silber in der Teamwertung.

Ringen bei "Tirol Heute"

Wagner ist Maß der Ringer

Michael Wagner (rot) beherrschte seine Gegner nach Belieben
Michael Wagner (rot) beherrschte seine Gegner nach Belieben

In der Innsbrucker Leitgebhalle ließen Tirols Ringer ihre Klasse aufblitzen. So sorgten die Heimischen dafür, dass gleich vier Staatsmeistertitel in den Reihen der Tiroler blieben. Allen voran zeigte Michael Wagner bis 82kg seine Klasse, er wurde auch zum technisch besten Ringer dieser Meisterschaften gewählt.

Bis 97kg war es ein weiterer Inzinger der für Furore sorgte. Daniel Gastl holte souverän Gold bis 97kg, während mit Daniel Anzengruber (AC Vollkraft) und Stefan Steigl (AC Hötting) zwei weitere Tiroler Staatsmeister wurden.

Für Inzing sorgten Dario HABEL mit Silber bis 72kg und Mario Hofer (60kg) sowie Dominik Gastl (87kg) mit Bronze für ein Toppteam Ergebnis. Der RSC Inzing belegte hinter dem AC Wals den erfreulichen 2. Rang!


Alle weiteren News finden sie hier.